Meer

Mitten in der Nacht schreckte sie hoch. War er gerade zur Tür herein gekommen?

Mit all ihrer Kraft hievte sie sich aus dem Bett und eilte so schnell sie konnte zur Treppe, um ihn möglichst bald in Empfang nehmen zu können.

Ihr Herz raste. Endlich war er wieder da! Sie hatte sich diesen Augenblick so sehnlich herbei gewünscht.

Sie hatte schon fast nicht mehr daran geglaubt.

Aber er hatte ja versprochen, wiederzukommen. Die wildeste See würde ihn nicht davon abhalten können, sagte er. Die Worte hatte sie im Ohr, als wären sie gerade eben erst gesprochen worden.

Und dann würden sie heiraten und sich zusammen ein Leben aufbauen. Sein wohlhabender Großvater hätte ihm dafür bereits Geld gegeben.

Ihr Herz schlug bis zum Hals, als sie vom Absatz der Treppe stieg und die Stube erreichte.

Sie schaute sich hoffnungsvoll um.

Es war niemand zu sehen.

Sie erschrank, als der Wind an der Tür rüttelte und durch ein Fenster pfiff.

Dann die schreckliche Erkenntnis, dass er heute wieder nicht zu ihr gekommen war.

Die Verzweiflung überflutete und lähmte sie. Einen Augenblick lang musste sie sich setzen.

Durchatmen.

Doch sie wollte tapfer sein. Tapfer für ihn. Er sollte eine starke Frau vorfinden, wenn er kam.

Sie klammerte sich an ihren Gehstock und richtete sich wieder auf.

Mühselig stieg sie die Treppe wieder hoch, immer erst das rechte Bein, dann das linke hinterher gezogen.

Oben angekommen bewegte sie sich langsam zum Schrank und holte eine neue Kerze heraus. Sie tauschte sie gegen die alte auf dem Fensterbrett aus, die fast schon erloschen war.

Mit zitternden Händen versuchte sie, die Kerze mit dem Streichholz zu entzünden. Das Rheuma machte es ihr schwer. Sie schaffte es erst mit dem zweiten Zündholz.

Wieder rüttelte der Wind unten an der Tür. Sie presste die Lippen aufeinander.

Vielleicht Morgen. Ganz sicher.

Gebeugt ging sie wieder ins Bett und weinte sich wie jede Nacht wieder vor Sehnsucht in den Schlaf.

Teile Deine Begeisterung

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.